Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:51 Uhr

John Kender-Diät

John Kender, ein ehemals Betroffener, entwickelt seit einigen Jahren eine Diät gegen das Zupfen, mit überraschenden Ergebnissen, wie Berichte anderer Betroffener dokumentieren. Was beinhaltet diese Diät, was ist die Idee dahinter und wie kann sie helfen?

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:50 Uhr

Gesprächstherapie

Die Gesprächstherapie nach Rogers, die sogenannte „klientenzentrierte Therapie“, stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Sie vertraut auf die Fähigkeiten des Patienten und verzichtet dabei bewusst auf „Experten“, Techniken und „Rezepte“. Es geht bei dieser Therapie darum, durch menschliche Beziehung von Person zu Person Hilfe anzubieten und Heilung durch Wertschätzung und positive Zuwendung zu ermöglichen.

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:50 Uhr

Konzentrative Bewegungstherapie (KBT)

Diese körperorientierte Form der Psychotherapie geht den Weg der bewussten Körperwahrnehmung im "Hier und Jetzt" - auf dem Hintergrund der individuellen Lebens- und Lerngeschichte. Gesunde Anteile und Störungen werden erlebbar, in ihrer Bedeutung verstehbar und damit der psychotherapeutischen Bearbeitung zugänglich.

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:49 Uhr

Hypnosetherapie

Ab und zu tauchen in den Tipps und Erfahrungsberichten von Betroffenen auch alternative Methoden auf. Eine davon, die Hypnosetherapie, wird dazu genutzt, bestimmte Verhaltensmuster im Unterbewussten „umzuprogrammieren“. Was passiert da und welche Erfolgschancen bietet diese Art der Therapie?

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:49 Uhr

Kinesiologie

Kinesiologie gehört zu den alternativen Heilmethoden. Sie wird als Therapieform nicht voll anerkannt und wird deshalb nicht von den Kassen bezahlt. Dennoch gibt es sehr vielversprechende Berichte von Betroffenen. Um was geht es bei dieser Therapieform? Wie lange dauert sie und was kann sie alles?

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:48 Uhr

Therapie mit Medikamenten

Trichotillomanie wird, wie viele andere Zwangsstörungen, öfter mit Medikamenten behandelt, mit variierendem Erfolg. Welche Medikamente eingesetzt werden, welche Wirkungen und Nebenwirkungen sie haben und andere Fragen zu diesem Thema werden im folgenden Kapitel geklärt.

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:47 Uhr

Psychoanalyse

Neben der Verhaltenstherapie stellt die Psychoanalyse nach Sigmund Freud den anderen wichtigen Pfeiler in den Therapieformen dar. Gegenstand der Psychoanalyse sind unbewusste psychische Prozesse, denen auf den Grund gegangen und die gedeutet werden sollen. Die Erfolgsaussichten bei Trichotillomanie werden kontrovers diskutiert, da es keine ausreichenden Studien über diese Therapie gibt. Wo setzt Psychoanalyse an und was kann sie?

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:47 Uhr

Verhaltenstherapie

Verhaltenstherapie, auch verhaltensorientierte Psychotherapie genannt, beinhaltet die Idee einer strukturierten Methode, bestimmte Verhaltensweisen, die mit dem Haareausreissen zusammenhängen, aufzuzeichnen, sich bewusst zu machen und durch andere, alternative Verhaltensweisen zu ersetzen und so zu eliminieren. Aus welchen Techniken besteht die Therapie, welche Erfolgschancen hat sie und wie lange dauert sie?

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 02:00 Uhr

Neurofeedback- Erfahrungsbericht einer Betroffenen

Kurz zu mir: Ich bin seit ca. 12 Jahren von Trichotillomanie betroffen und kann selbst keine ausschlaggebende Ursache bei mir finden. Nachdem ich den Schritt gewagt habe, mich in psychologische Behandlung zu begeben, haben mein Arzt und ich uns darauf geeinigt, zunächst mit einer medikamentösen Therapie anzufangen.

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden

Spenden

Hat dir der Artikel geholfen? Möchtest du etwas zurückgeben? Wir sind für jede Hilfe dankbar :)