Freitag, den 19. August 2011 um 17:58 Uhr

Bedingungslose Selbstakzeptanz und Trichotillomanie

Für die Mehrzahl der Betroffenen ist Trichotillomanie eine Störung, die von Scham, stillem Leiden, innerer Trauer und Isolation geprägt ist. Es ist eine Sache, sein Haar durch irgendwelche äußeren Umstände zu verlieren, die man nicht beeinflussen kann, wie z.B. Alopezie (eine Störung, die Haarausfall verursacht), normale Glatzenbildung oder Chemotherapie. Dies sind alles zweifelsohne sehr unangenehme Geschehnisse, aber der Grund für den Haarausfall ist für alle, die den Betroffenen kennen, leicht nachzuvollziehen; der Haarausfall wird hier nicht als die Schuld des Betroffenen wahrgenommen. Die Person selbst kann auch keinen Grund für eine Schuldzuweisung bei sich selbst finden. Es ist allerdings etwas völlig anderes, zugeben zu müssen, dass man seine Haare verloren hat, weil man sie sich alle selbst herausgerupft hat.

Veröffentlicht in Wissenswertes zu TTM
Donnerstag, den 18. August 2011 um 22:40 Uhr

Der Umgang mit den eigenen Eltern - Tipps für Teenager

Einen Zwang zu haben stinkt zum Himmel. Als ob man nicht schon genug Schwierigkeiten im Leben hätte, mit denen man zurecht kommen muss. Wieder gesund werden ist auch sehr harte Arbeit. All das wäre ja schon genug, wären da nicht auch noch ein paar andere Probleme, die aufkommen, wenn die eigene Familie sich in den Zwang einmischt. Natürlich meinen sie es gut. Sie denken, dass sie damit helfen, aber oftmals tun sie einfach nicht das Richtige, weil sie einfach keine Ahnung davon haben, wie es ist, so einen Zwang zu haben.

Veröffentlicht in Wissenswertes zu TTM
Mittwoch, den 09. März 2011 um 22:39 Uhr

50 Wege mit dem Haareausreißen aufzuhören

Eine Betroffene gibt ihre gesammelten Tipps bei Trichotillomanie weiter. Ausprobieren und weiterempfehlen, wenns funktioniert hat!

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:58 Uhr

Das Serotonin-Stressmanagement

Diese Entspannungs- und Atemübungen können bei Stress sehr hilfreich sein. Regelmäßig angewendet verhelfen sie zu einer positiveren Grundeinstellung.
Aus dem Buch "Energiequelle Serotonin", von Helmut Isert, mit freundlicher Genehmigung des Autors
Veröffentlicht in Vermischtes
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:56 Uhr

Tipps zum Wohlfühlen - auch mit Trich

Sich nicht wohl in der eigenen Haut zu fühlen ist eine häufige Begleiterscheinung von Trichotillomanie. Klar, denn wer mag schon das ansehen was er da „angerichtet“ hat. Doch es gibt Mittel und Wege, sich trotzdem zu einem schönen Tag zu verhelfen und sich was zu gönnen. Gesammelte Tipps von Betroffenen sollen hierbei als Anregung dienen.

Veröffentlicht in Vermischtes
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:51 Uhr

John Kender-Diät

John Kender, ein ehemals Betroffener, entwickelt seit einigen Jahren eine Diät gegen das Zupfen, mit überraschenden Ergebnissen, wie Berichte anderer Betroffener dokumentieren. Was beinhaltet diese Diät, was ist die Idee dahinter und wie kann sie helfen?

Veröffentlicht in Behandlungs-Methoden

Wie man es nicht machen sollte...Im Folgenden sind ein paar Beispiele von Worten aufgelistet, die man auf keinen Fall sagen sollte. Diese Dinge kennen sicherlich alle von uns, und ich persönlich habe schon viele dumme Kommentare erleiden müssen. An alle Angehörigen oder Freunde: Bitte, bitte, denkt darüber nach was Ihr zu dem Betroffenen sagt. Es könnte viel zerstören und eine Vertrauensbasis unmöglich machen. Es sollte nicht soweit kommen, dass der Betroffene sich überlegt, sich von Euch zurückzuziehen!

Veröffentlicht in Wissenswertes zu TTM
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:43 Uhr

Was ist, wenn das Haar nicht mehr nachwächst ?

Den meisten von uns ist er glücklicherweise bisher erspart geblieben, der Schock über bleibenden Haarverlust. Doch was kann man tun, wenn plötzlich nichts mehr nachwachsen will? Im Folgenden werden Hilfsmöglichkeiten aufgezeigt, die von anderen Betroffenen empfohlen wurden oder gängige Methoden sind.

Veröffentlicht in Vermischtes
Samstag, den 02. Januar 2010 um 17:41 Uhr

Der Effekt von Trichotillomanie auf Eltern und Partner

von Sally A. Allen, Psychologin und Klinikleiterin Rosemont

Veröffentlicht in Wissenswertes zu TTM

Vortrag von Frau Dr. Carol Novak (USA) anlässlich der 2. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V.

Veröffentlicht in Wissenswertes zu TTM
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 2

Spenden

Hat dir der Artikel geholfen? Möchtest du etwas zurückgeben? Wir sind für jede Hilfe dankbar :)